Willkommen im Schneeparadies

Diese Reise ist ein echtes und unvergessliches Winterabenteuer inmitten einer traumhaften Winterlandschaft. In einem urigen Wildniscamp haben wir die besten Chancen auf Polarlichter. Tagsüber machen wir abwechslungsreiche Schneeschuhtouren und optional eine Hundeschlittentour.

In Lappland landen wir in einer tiefverschneiten, einsamen Winterlandschaft. Hier wohnen wir stilecht in einfachen Holzhütten ohne Strom und fließend Wasser direkt an einem zugefrorenen See. Langsam erkunden wir die Umgebung der Wälder, Moore und Seen, genießen einfach die Stille und Weite der Landschaft.
Schließlich fahren wir über das Arjeplogsfjäll an die norwegische Küste und mit dem Schiff weiter auf die verschneiten Lofoten. Hier ist das idyllisch von hohen Bergen umgebene Örtchen Sandsletta unser Basislager für Schneeschuhtouren in den verschneiten Bergen und für Ausflüge in die malerischen Fischerdörfer der Lofoten. Wir besuchen das Wikingermuseum in Borg und den Ziegenhof Aalan Gård.

Highlights

  • Polarlichter
  • Schneeschuhtouren
  • Hundeschlittentour
  • Wohnen in naturbelassenen Holzhütten
  • Besuch im Wikingermuseum
  • traumhaft verschneite Schneegipfel

Reiseverlauf

1. Tag

Anreise nach Schwedisch Lappland

Ihr Treffpunkt ist Arvidsjaur. Die Erfahrung der letzten Winter hat uns gelehrt, dass es am besten ist, mit dem Flugzeug nach Luleå zu fliegen und von dort den Bus nach Arvidsjaur zu nehmen. Der Bus benötigt etwa 2 h, in denen Sie schon etwas von der wunderbaren Winterlandschaft sehen. Ihr Reiseleiter heißt Sie herzlich willkommen und gemeinsam fahren Sie in das Wildniscamp am Storavan. Der Storavan ist ein See im Norden Schwedens, der jetzt natürlich zugefroren ist. Hier wohnen Sie stilecht in einfachen Holzhütten ohne Strom und fließend Wasser. Ein besonderes Highlight ist das mit Holz befeuerte Saunahäuschen. Wer möchte, kann nach dem Saunabesuch in den Schnee hüpfen.
Mahlzeit: Abendessen
Übernachtung: In Hütte im Mehrbettzimmer

2. Tag

Schneeschuhtour in Tjäkkjokk

Nach einem guten Frühstück erkunden Sie heute Ihre Umgebung mit den Schneeschuhen. Genießen Sie die Ruhe und die Weite der Landschaft durch Wälder, Moore und über zugefrorene Seen. Schneeschuhe sind besonders gut geeignet, wenn der Schnee etwas höher ist, durch die größere Fläche verteilen Sie Ihr Gewicht besser und sinken nicht so tief in den Schnee ein. Am Nachmittag besuchen Sie das Silbermuseum in Arjeplog, ein kleines, aber feines Museum, das seinen Namen wegen der großen Sammlung samischen Silberschmucks trägt. Es erzählt aber auch sehr anschaulich und fundiert vom Leben in Lappland in früheren und heutigen Zeiten. Eine große Rolle spielt hier auch die Kultur der Sami. Davon erfahren Sie am nächsten Tag noch mehr.
Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Übernachtung: In Hütte im Mehrbettzimmer

3. Tag

Besuch bei einer samischen Familie

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Kultur der Samen. Sie machen eine gemeinsame Schneeschuhtour und besuchen eine samische Familie mit Ihren Rentieren. Ihre Gastgeberin Lotta kann Ihnen vieles berichten über die Jahrtausend alte Geschichte der Waldsami, vom Zug der Rentiere und von den acht Jahreszeiten im Jahr der Samen. Auch vom heutigen Leben der Samen in Schweden erfahren Sie heute vieles: wie sich die Lebensbedingungen durch den Klimawandel verändert hat und wie der schwedische Staat z.B. die Verluste der Herden durch Raubtiere entschädigt. Sie sitzen zusammen in einer gemütlichen Kota am Feuer und lauschen den Geschichten, trinken Kaffee und wer möchte, kann das getrocknete Rentierfleisch kosten, eine Delikatesse.
Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Übernachtung: In Hütte im Mehrbettzimmer

4. Tag

Hundeschlittentour (optional)

Heute fahren Sie zur Huskyfarm Veijejaur. Hier betreiben zwei Deutsche, Uschi und Steffen seit vielen Jahren eine Huskyfarm mit etwa 40 Hunden. Sie haben die Möglichkeit eine Hundeschlittentour mit eigenem Gespann zu machen. Ein ganz besonderes Erlebnis: gleiten Sie durch tiefverschneite Wälder auf Ihrem Hundeschlitten durch die Winterwunderwelt. Sie werden es genießen, versprochen, es ist wirklich etwas ganz Besonderes. Im Anschluss daran zeigt Ihnen Jens wie er auf traditionelle Weise Netze und sogenannte Hechtscheren unter dem Eis auslegt. Auch er hat Deutschland vor über 30 Jahren den Rücken gekehrt und lebt seither mit seiner Frau und etlichen Tieren auf einem kleinen Hof in Schwedisch Lappland. Egal ob heute was im Netz war oder nicht, Jens lädt Sie ein zu einem leckeren Fischessen.
Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Übernachtung: In Hütte im Mehrbettzimmer

5. Tag

Fahrt zur Küste Norwegens

Heute geht die Zeit in Schwedisch Lappland zu Ende und es geht weiter nach Norwegen auf die Lofoten. Mit dem Kleinbus fahren Sie an die norwegische Küste bis nach Bodø. Hier geht es weiter mit dem Schiff, das Sie nach Svolvaer, der Hauptstadt der Lofoten bringt. Svolvaer ist das kommunale Zentrum des Archipels und trotz seiner nur 4500 Einwohner ist es durchaus eine pulsierende Metropole, wo es alles gibt und wo man jeden trifft. Sie fahren weiter nach Sandsletta, einem kleinen, beschaulichen Ort, in dem Sie in den nächsten Tagen wohnen werden. Rund um Sandsletta sind schneebedecke Berge, die majestätisch in den Himmel ragen. Ihr Quartier ist ein bequemes und gemütliches Nordlandhaus.
Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Übernachtung: In Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad

6. Tag

Schneeschuhtour in Sandsletta

Mit einer kurzen Schneeschuhtour machen Sie sich bekannt mit Ihrer neuen Umgebung. Vom Nordlandhaus geht es ein Stück mit dem Kleinbus und dann werden die Schneeschuhe angeschnallt und es geht bergauf. Wenn Sie die Berge hinauf gestiefelt sind, haben Sie einen wunderbaren Ausblick auf den Austnesfjord. Die Fjorde sind auch im Winter immer wieder eine Augenweide, egal ob oben vom Berg oder einfach vom Ufer. Sollte nicht so viel Schnee liegen, können Sie die Umgebung natürlich auch bei einer Wanderung erkunden. Beides wird Ihnen sehr gefallen.
Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Übernachtung: In Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad

7. Tag

Lofoten – Rundfahrt und Besuch des Ziegenhofes

Heute machen Sie gemeinsam eine Rundfahrt über die Lofoten. Sie besuchen die typischen Fischerdörfer, eines schöner als das andere. In einigen Dörfern ist gerade der traditionelle Dorschfang in vollem Gange, das sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Außerdem werden Sie entdecken, dass es wirklich schöne Strände auf den Lofoten gibt, auch wenn Sie jetzt nicht baden können, für einen schönen Strandspaziergang sind sie auf jeden Fall geeignet. Dann geht es weiter zum Ziegenhof Aalan Gård. Hier erzählt Ihnen Knut wie der traditionelle norwegische Brunost hergestellt wird. Der Käse darf auch probiert werden, außerdem kosten Sie Kaffee und Waffeln. Im hauseigenen Hofladen finden Sie sicher auch ein Mitbringsel für zu Hause.
Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Übernachtung: In Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad

8. Tag

Fahrt nach Henningsvær über die Lofoten

Eine malerische Küstenstraße führt Sie nach Henningsvær, dem „Venedig der Lofoten“. Henningsvær liegt auf zwei kleinen vorgelagerten Inseln der Südwestspitze der Lofoteninsel Austvågøya. Auf dem Weg dorthin werden wir immer mal anhalten, um die Schönheit mit der Kamera festzuhalten. Die Motive werden sich gegenseitig übertreffen. Heute sind Sie wieder auf Schneeschuhen unterwegs, so können Sie einen wunderbaren Blick auf die Küstenlinie und den Vestfjord genießen. Der Vestfjord ist die große Wasserfläche zwischen den Lofoten und dem norwegischen Festland. Jeden Winter ziehen Abertausende von Dorschen (Kabeljau) aus der Barentsee in den Vestfjord zum Ablaichen. Von Februar bis April ist dann die große Zeit des Lofotenfischfangs.
Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Übernachtung: In Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad

9. Tag

Schneeschuhtour auf Austvågøya, Ausklang der Reise

Ein letztes Mal geht es auf Schneeschuhen durch die faszinierende Winterwunderwelt. Jetzt sind Sie schon versiert im Umgang mit den Schneeschuhen und können einfach nur genießen. Am Nachmittag gibt es noch ein besonderes kulturelles Highlight. Sie besuchen das Wikingermuseum in Borg. Vor über 1000 Jahren stand hier einer der größten Häuptlingshöfe der Wikingerzeit. Schon beim Eintreten in das Original rekonstruierte Langhaus fühlen Sie sich in die Welt der Wikinger zurückversetzt, das Museum kann man sich nicht nur ansehen, es gibt auch jede Menge Möglichkeiten, sich ein bisschen wie ein Wikinger zu fühlen. Die Werkstatt kann besichtigt werden und über offenem Feuer wird in einem Kessel Suppe nach Wikingerart zubereitet, alles sehr authentisch. Auf dem Gelände gibt es ein Tiergehege mit Wildschweinen, Schafen und Pferden. Am Abend lassen Sie bei landestypischen Spezialitäten Ihre Reise Revue passieren.
Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Übernachtung: In Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad

10. Tag

Transfer nach Evenes, Abschied und Heimreise

Nach einem guten Frühstück starten Sie wieder in Richtung Flughafen Evenes. Der früheste Abflug ist 10.30 Uhr möglich, was bei Selbstbuchung der Flüge beachtet werden sollte. Im Gepäck haben Sie jede Menge fantastische Erlebnisse und Erinnerungen, die Sie sicher noch lange begleiten werden.
Mahlzeiten: Frühstück

Reiseinfos

Unterkunft und Verpflegung

In Lappland wohnen Sie in einem Wildniscamp in einfachen Holzhütten im Mehrbettzimmer ohne Strom und fließend Wasser. Das Wasser wird vom Eisloch im See geholt. Anstatt einer Dusche gibt es eine holzbeheizte Sauna. Auf den Lofoten wohnen Sie in einem alten, gemütlichen Nordlandhaus mit Zweibettzimmern. Morgens beginnt der Tag mit einem reichhaltigen gemeinsamen Frühstück, für unterwegs nehmen wir Lunchpakete mit und am Abend wird dann gemeinsam gekocht. Unser Reiseleiter wird Sie öfter mal mit norwegischen Köstlichkeiten verwöhnen. Kochen und Abwaschen sind Gemeinschaftsaufgaben.

Schneeschuhwandern

Geplant sind einfache, kürzere Wanderungen. Schneeschuhe werden gestellt. Bei allen Wanderungen brauchen Sie nur leichtes Tagesgepäck zu tragen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, nach einer kurzen Einweisung gehen wir gleich los.

Leistungen

  • Ab Arvidsjaur /An Evenes
  • Alle Transfers vor Ort mit privaten Kleinbussen
  • 4 Hüttenübernachtungen im Mehrbettzimmer im Wildniscamp Tjäkkjokk (im Schlafsack)
  • 5 Übernachtungen im Zweibettzimmer in Sandsletta
  • 8x Vollpension (F/LP/A), 1xA, 1xF
  • Geführte Schneeschuhwanderungen
  • Schneeschuhe
  • Hurtigrutenfahrt Bodo - Svolvaer (bzw. alternative Fährüberfahrt)
  • Eintritt Samecenter, Silbermuseum, Aalen Gard (inkl. Kaffee und Waffeln) und Wikingermuseum
  • Holzbeheizte Sauna im Wildniscamp
  • Eisfischen
  • Deutsche Reiseleitung ab Arvidsjaur / bis Evenes

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • Flug an Arvidsjaur/ab Evenes: ab € 520,- inkl. Steuern oder alternativ mit Bahn und/oder Hurtigruten (bei der Buchung sind wir gerne behilflich)
  • Hundeschlittentour (vor Ort zu zahlen, ca. € 125,-)

Teilnehmerzahl

  • 4 bis max. 8 Personen
  • Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 21 Tage vor Reisebeginn vorbehalten

Besondere Hinweise

Da diese Tour sehr von der arktischen Witterung und den jeweiligen Schneeverhältnissen abhängig ist, kann es zu kurzfristigen Änderungen im Tourenverlauf und bei den Unterkünften kommen. Der hier genannte Reiseverlauf versteht sich daher als Beispiel, Änderungen beeinträchtigen aber nicht Art und Inhalt der Reise.

Einreisebestimmungen

EU-Bürger und Schweizer Staatsbürger benötigen für die Einreise nach Norwegen einen gültigen Personalausweis/Identitätskarte oder einen gültigen Reisepass. Es ist kein Visum erforderlich.

aktuelle Corona-Bestimmungen: Bei der Einreise ist eine Einreiseanmeldung notwendig. Lediglich Geimpfte und Genesene sowie Reisende aus „grünen und orangen Ländern“ können ohne Quarantäne einreisen. Zusätzlich muss bei der Einreise bzw. innerhalb von 24 Std. ein Covid-19-Test (Antigen-Schnelltest) durchgeführt werden. Aktuelle Informationen: https://www.visitnorway.de/reiseplanung/coronavirus-und-reisen-nach-norwegen/

Buchung

Anzahl Reisende

Reisezeit

Ich habe die AGB und das Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden bei einer Pauschalreise nach § 651a des BGB sowie die Hinweise zum Datenschutz gelesen und erkenne sie mit meiner Reisebuchung an.
Die Pflichtangaben sind mit einem Stern markiert